Neueinstiege 

Mit der folgenden Abbildung zeigen wir die Suchphrasen, die während des Beobachtungszeitraumes neu in die Top-100 eingestiegen sind:


Beispiel im Lab öffnen

Im Vergleich zu den Roten Bullen kommt der FC Bayern auf insgesamt mehr als dreimal so viele Neueinstiege:

Betrachten wir aber nur die wirklich hohen Einstiege, so stellt sich die Situation anders dar:

Beispiel im Lab öffnen

Schalke04 kann hier die meisten Top-10-Einstiege für sich verbuchen und auch der BVB liegt vor dem FC Bayern:

Ausstiege

Wir wollen dem gegenüber noch die Ausstiege stellen. Hier fällt auf, dass im identischen Zeitraum mehr Platzierungen aus den Top-100 heraus gefallen sind, als hinein kamen:

Beispiel im Lab öffnen

Die Anzahl der Ausstiege deckt sich in etwa mit dem Verhältnis der Neueinstiege:

Damit lässt sich festhalten: Domains, die grundsätzlich über mehr Top-100-Platzierungen verfügen, weisen einen größeren Durchsatz auf, als weniger performante Domains.

Schauen wir uns dazu abschließend noch die Ausstiege aus den Top-10 für diesen Zeitraum an:

Beispiel im Lab öffnen

Interessant ist hier zu beobachten, dass die beschriebenen Verhältnismäßigkeiten nicht mehr gelten. Schalke04 und die Roten Bullen verlieren hier im Verhältnis die geringste Anzahl an Top-Platzierungen, der BVB die meisten:

Upward Diffusion

Doch wie verhält es sich mit den Bewegungen innerhalb der Top-100? Interessant ist in diesem Zusammenhang zu klären, welche Anteile sich über welchen Zeitraum in die Top-10 nach oben „vorarbeiten“. Dazu schauen wir uns im Folgenden alle Rankings an, die zu Beginn des Beobachtungszeitraumes ab der 2. Suchergebnisseite zu finden waren und die am Ende des Beobachtungszeitraumes den Weg in die Top-10 gefunden haben:

Beispiel im Lab öffnen

Auch hier spiegeln sich die weiter oben festgestellten Verhältnismäßigkeiten wider: die Bayern weisen die intensivsten Strömungen nach oben auf:

Downward Diffussion

Wir wollen nun noch einen Blick auf die gegenläufige Bewegung werfen. Wie sieht es mit den Platzierungen aus, die sich im Beobachtungszeitraum von der ersten Suchergebnisseite langsam aber stetig nach „unten“ gearbeitet haben, ohne dabei die Top-100 zu verlassen?

Beispiel im Lab öffnen

Auch an dieser Stelle fällt der BVB mit verhältnismäßig vielen Absteigern auf:

Interpretation der Bewegungsdaten

Auf Basis der oben beschriebenen Bewegungen lassen sich folgende Erkenntnisse ableiten: Der BVB verliert netto im Verhältnis die meisten Platzierungen aus den Top-10. Schalke04 hingegen toppt den BVB in negativer Hinsicht nur mit der verhältnismäßig hohen Anzahl an Top-100-Ausstiegen. Dafür verfügen die Schalker aber über einen relativ hohen Anteil an Top-10-Einstiegen. Die Bewegungsverhältnisse bei den Roten Bullen und dem FC Bayern sind hingegen relativ ähnlich und unauffällig.

Wir wollen uns abschließend noch anschauen, welche Suchphrasen sich innerhalb des Beobachtungszeitraumes nicht verändert haben:

Beispiel im Lab öffnen

Insgesamt zählen wir in den Top-10 folgende stabile Platzierungen:

Im Verhältnis zeigen sich die Roten Bullen mit den am wenigsten stabilen Platzierungen:

  • BVB: 7%
  • Die Roten Bullen: 3%
  • FC Bayern: 6%
  • Schalke04: 5%

Im Rahmen einer SEO-Analyse wäre nun zu klären, warum die Bewegungen so wie erläutert ausfallen. Prinzipiell kommen hier unterschiedliche Ursachen in Frage. So können bspw. die angebotenen Inhalte von unterschiedlicher Aktualität sein. Oder es finden seitens Google algorithmische Anpassungen statt, um nicht passende Angebote zu den Suchphrasen sinnvoller einzuordnen und auszusortieren. Es wäre aber auch denkbar, dass das Content-Angebot einfach nicht optimal auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten ist.

Fazit

Mit dieser Case Study wollen wir aufzeigen, welche Möglichkeiten für eine transparente und nachvollziehbare Präsenzbewertung existieren. Durch die Untersuchung wurde aber auch klar, wo die wirtschaftlichen Schwerpunkte liegen und in welcher Form weitere Marken integriert und wahrgenommen wurden.

Die Case Study konnte nur einen Bruchteil der Aspekte berücksichtigen, die die genutzte Datenbasis hergeben würde. Für ein detailliertes, bzw. themenfokussiertes Dossier können Sie uns gerne kontaktieren.



Schreibe einen Kommentar